Kunsttherapie

„…aus Fehlern lernen, anstatt sie wegzuwischen. Ein falscher Strich, eine zu dick aufgetragene Farbe als Teil einer neuen Bildbetrachtung, bis es passt.

Was gelebt wurde, bleibt und kann nicht weggewaschen werden. Es ist immer ein Teil von dir, aber am Ende zählt das Ganze, das was du daraus machst. Das Leben als Gesamtkunstwerk.“

Kunsttherapie als Therapieform, die zusätzlich zum Gespräch, gestalterische Mittel, in den therapeutischen Prozess mit einbezieht.

Durch das Verlassen der sprachlichen Ebene lassen sich Erfahrungen vertiefen, verankern und ausweiten. Mit Hilfe der Kunsttherapie können neue Lösungsstrategien ausprobiert, neue Perspektiven entwickelt und mit Kreativität hinderliche Verhaltensmuster aufgelöst und eine neue, nützlichere Ordnung entstehen.

Künstlerischen Fähigkeiten sind nicht notwendig. Kunsttherapie ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet.

Ablauf

Nach dem du oder Sie mit mir Kontakt aufgenommen haben, machen wir uns einen Termin für ein Erstgespräch aus. In diesem Gespräch besprechen wir dein oder Ihr Anliegen, die Rahmenbedingungen und den Ablauf. Solltest du oder Sie sich für einen Therapieprozess entscheiden, vereinbaren wir anschließend einen Folgetermin.

* bei Kindern beziehe ich die Eltern oder Obsorgeberechtigen regelmäßig mit in den Therapieprozess mit ein.